In Krisenzeiten sind Unternehmen mit einer Vielzahl komplexer Probleme konfrontiert. Eine Pandemie wie Covid-19 hat das heutige Management noch nie erlebt, dennoch gehört es zu seinen Aufgaben, auch unbekannte Herausforderungen zu meistern. Denn eins steht fest: Die Unternehmen müssen sicher durch diese Disruption geleitet werden. Doch wie führen wir Unternehmen in Zeiten staatlich verordneten Stillstands?

Analogien sind dabei hilfreich. Wir haben eine Situation gewählt, die jeder von uns schon erlebt hat: Einen Unfall auf der Autobahn mit entstehendem Stau. Davon ausgehend haben wir eine pareto-Checkliste erstellt, die Schritt für Schritt beschreibt, was zu tun ist und wie Sie am Ende doch als Sieger dastehen könnten.

Das ist unsere Story:

VOLLBREMSUNG

.

.

Das Team sitzt in einem Auto und fährt mit Vollgas auf das Stauende einer Vollsperrung hinter der Kurve zu und ist gezwungen, eine Vollbremsung einzuleiten …

Zusammenstoß am Stauende vermeiden. Auto sicher abstellen, so dass der eigenen Mannschaft nichts passiert (Phase 1).

Unfallstelle sichern; erste Hilfe am Unfallort: Sind die Verletzten versorgt bzw. ist erste Hilfe zu leisten? Ist Krankenwagen usw. informiert? Ist die Unfallstelle abgesichert? Ist die Rettungsgasse frei? (Phase 2).

Welche Optionen hat das Team jetzt? Welche Vor- und welche Nachteile bzw. Risiken bringt jede Option? Wie lange wird der Stau/die Vollsperrung wohl dauern? Werden wir wohl in absehbarer Zeit die Chance haben, aus dem Stau herausfahren zu können? (Phase 3).

Kann das Team den Termin aus dem Auto heraus wahrnehmen? Kann das Team abfahren bzw. zumindest im Schritttempo vorankommen? Wie kann das Team die Wartezeit sinnvoll nutzen, wenn schon keine Termine anliegen? Über welche Themen (grundsätzliche, strategische ..) kann das Team nachdenken? (Phase 4).

Hätten wir wirklich fahren müssen oder hätten wir das auch per Skype erledigen können? Hätten wir wirklich mit dem Auto fahren müssen oder hätten wir auch die Straße (und die Umwelt) entlasten können und mit dem Zug fahren können? Hätten uns mehr Informationen / ein anderes bzw. zusätzliche Navigationssystem geholfen, den Stau zu umfahren? Wäre es hilfreich gewesen, wenn das Team in verschieden Transportmittel auf unterschiedlichen Strecken gefahren wäre, so dass ein Teil auf jeden Fall pünktlich angekommen wäre? (Phase 5).

VOLLBREMSUNG

Das Team sitzt in einem Auto und fährt mit Vollgas auf das Stauende einer Vollsperrung hinter der Kurve zu und ist gezwungen, eine Vollbremsung einzuleiten …

Zusammenstoß am Stauende vermeiden. Auto sicher abstellen, so dass der eigenen Mannschaft nichts passiert (Phase 1).

Unfallstelle sichern; erste Hilfe am Unfallort: Sind die Verletzten versorgt bzw. ist erste Hilfe zu leisten? Ist Krankenwagen usw. informiert? Ist die Unfallstelle abgesichert? Ist die Rettungsgasse frei? (Phase 2).

Welche Optionen hat das Team jetzt? Welche Vor- und welche Nachteile bzw. Risiken bringt jede Option? Wie lange wird der Stau/die Vollsperrung wohl dauern? Werden wir wohl in absehbarer Zeit die Chance haben, aus dem Stau herausfahren zu können? (Phase 3).

Kann das Team den Termin aus dem Auto heraus wahrnehmen? Kann das Team abfahren bzw. zumindest im Schritttempo vorankommen? Wie kann das Team die Wartezeit sinnvoll nutzen, wenn schon keine Termine anliegen? Über welche Themen (grundsätzliche, strategische ..) kann das Team nachdenken? (Phase 4).

Hätten wir wirklich fahren müssen oder hätten wir das auch per Skype erledigen können? Hätten wir wirklich mit dem Auto fahren müssen oder hätten wir auch die Straße (und die Umwelt) entlasten können und mit dem Zug fahren können? Hätten uns mehr Informationen / ein anderes bzw. zusätzliche Navigationssystem geholfen, den Stau zu umfahren? Wäre es hilfreich gewesen, wenn das Team in verschieden Transportmittel auf unterschiedlichen Strecken gefahren wäre, so dass ein Teil auf jeden Fall pünktlich angekommen wäre? (Phase 5).

Phase 1:

Geschwindigkeit anpassen – erste Reaktion

Phase 2:

Risikoanalyse – erste zielführende Aktionen im Nahbereich

Phase 3:

Position einschätzen und weiteres Vorgehen festlegen – strategische Position einschätzen

Phase 4:

Maßnahmen umsetzen und Wartezeiten sinnvoll nutzen, um Lehren für die Zukunft zu ziehen

Phase 5:

Zukünftige Gefahrensituationen besser erkennen, sich flexibler aufstellen und schneller reagieren

Ziel der Phase

Überleben

Absichern: Erste überlegte Aktionen

Analysieren und Entscheiden

Agieren / Umsetzen

Zukunft gestalten/ Strategien entwickeln

Mensch
Mitarbeiter / Personal

► Gesundheit schützen […]

► Mitarbeiterflexibilität und mittelfristige […]

► Sicherstellen, dass alle Mitarbeiter […]

► Maßnahmen zur Qualifizierung einleiten, wenn […]

► Lessons learned ableiten: Hat die Führung […]

Money
Liquidität

► Liquidität sichern und ggf. […]

► Beihilfen und Zuschüsse […]

► Finanzierungsstruktur prüfen; alle […]

► Längerfristige Liquiditätsplanung […]

Markt
Kunden & Wettbewerb

► Kundenkontakt halten und Bereitschaft zur […]

► Gezielte Kundengespräche und Informationen […]

► Kundenbedarfe nach Neuanlauf erkennen […]

► Kunden aktiv ansprechen um neue Potentiale […]

► Veränderungen des Markt- und Kundenverhaltens […]

Material
Supply Chain

► Lieferantenrisikos entlang der Supply Chain […]

► Lieferantengespräche auch mit Vorlieferanten […]

► Bevorratungsstrategien kritischer Komponenten […]

► Gezielter Bestandsaufbau mit Liquiditätsplan […]

► Langfristige SCM-Strategie entwickeln […]

Maschinen
Anlagen & Infrastruktur

► Kürzung aller nicht relevanter Investitionen […]

► Notbesetzung kritisches Equipment sicherstellen

► Wartungszustand kritisches Equipment […]

► Langfristige SCM-Strategie entwickeln […]

Methoden
Ablauf- und Aufbauorganisation

► Kritische Prozesse identifizieren […]

► Kapazitätsplanung für kritische Prozesse […]

► Businessplan überprüfen: Krisenauswirkungen […]

► Lessons learned ableiten: Hat die Führung […]

Die Tabelle ist interaktiv und wird vollständig nur auf großen Monitoren angezeigt.

SIE SIND SOWEIT

und haben eine wirklich großartige Idee, die etwas Unterstützung vertragen könnte?

info@pareto-managementpartner.de

pareto managementpartner GmbH&Co.KG

Reichsstraße 2a

38100 Braunschweig

0531-120 553 00

info@pareto-managementpartner.de