Dr. Henning von der Osten

Diplom-Volkswirt

EXPERTISE

Aufbau, Umbau, Sanierung von Unternehmen
Steuerung von Produktionsnetzwerken
Operationalisierung von Zielen

Volks- und Betriebswirtschaftslehre sowie Rechtswissenschaften
in Mannheim und Hamburg

“Die Partner von pareto sind alle unabhängige Persönlichkeiten mit unternehmerischem Gestaltungs- und Verbesserungswillen.”

VITA

Mittelständischer Zulieferer von Stanz-, Erodier- und Kunststoffteilen für die Medizintechnik- und Automobilindustrie
Beteiligungsunternehmen mit Fokus auf aktive Beteiligungen an kleineren mittelständischen Kapitalgesellschaften des produzierenden Gewerbes in Deutschland
Konzern-interner Zulieferer des Produktbereiches Motorsteuergeräte: Im Fertigungsverbund über 1 Mrd. € Produktionskostenvolumen, über 3.000 MA sowie

Kaufmännisches Mitglied der Erweiterten Leitung des Produktbereichs Motorsteuerung mit knapp 2 Mrd. EUR Umsatz; 7.500 MA

Tätigkeitsbeschreibung:

  • Zuständig für Personal, Einkauf, Logistik, Controlling u. Rechnungswesen der GmbH
  •  Ausbau des Fertigungsverbundes zum größten und ertragreichsten globalen Netzwerk der Automobilelektronik mit Werken in Europa, Asien, Nord- u. Südamerika
  • Planungs- und Umsetzungsverantwortung für den selbstfinanzierten Aufbau von Fertigungen in Ungarn, Mexiko, China und Indien einschließlich der Verhandlung mit Betriebsräten und IG Metall über die Verlagerungen aus west-europäischen Standorten bei extremen Kosten- und Termindruck
  • Entwicklung der globalen Einkaufstrategie für mechanische Teile mit regionaler Differenzierung einschließlich Zielen für die Beeinflussung wichtiger Zulieferer-Branchenstrukturen Konzeption und Umsetzung der Restrukturierung des Leitwerkes Salzgitter zur Sicherung langfristiger Wettbewerbsfähigkeit am Hochlohnstandort Deutschland bei gleichzeitiger Einführung eines leistungsorientierten Entgeltsystems auch für das mittlere Management
  • Entwicklung und Einführung eines mehrdimensionalen und stringenten Ressourcen-Controllings zur nachhaltigen Absenkung des Break-even-Points. Das Werk ist seit 2006 Effizienz-Benchmark im internationalen Vergleich der Bosch-Elektronik-Werke
  • Aufbau eines IT-gestützten Kompetenzmanagements als Pilotprojekt im Konzern
  • Gesamtverantwortung für die Einführung eines kompletten SAP-R/3-Systems im Werk
mit 18.000 MA u. 45 Standorten weltweit. Marktführer b. ESP, ABS u. Bremsen. 4 Mrd. € Umsatz p.a.

Tätigkeitsbeschreibung:

  • Beratung des Bereichsvorstandes bei der Einführung einer neuartigen Netzwerkorganisation mit global dezentral verteilten Vertriebs-, Entwicklungs- und Fertigungsleitfunktionen
  • Verantwortlich für weltweiten Roll-out Shareholder-Value Konzept im Geschäftsbereich

für Breitbandnetzkomponenten, Fahrzeugantennen, DAB, Radargestützte Tempomaten, Fahrzeugprüfeinrichtungen

Tätigkeitsbeschreibung:

  • Konsolidierung von 3 Fertigungsbetrieben zu einem Werk mit rd. 300 Mitarbeitern, dabei Aufbau einer vollständig neuen Führungsstruktur und Schaffung einer gemeinsamen Identität
  • Zahlreiche erfolgreiche Erzeugnisanläufe, u.a. radargestützter Tempomat u. DAB-Radios
  • Im Rahmen des strategischen Einkaufs in engster Abstimmung mit BMW Auditierung und Entwicklung zahlreicher tier 2 und tier 3 Zulieferer
  • Projektleiter für die Einführung von SAP-R/3
sowie Projektleiter „Kaufmännische Abwicklung Verkauf Betriebsfunkaktivitäten an Motorola”

Tätigkeitsbeschreibung:

  • Projektleiter „Kaufmännische Abwicklung Verkauf Betriebsfunkaktivitäten an Motorola”
  • Operative u. bilanzielle Ausgliederung von 9 Organisationseinheiten im In- und Ausland aus dem Bosch-Konzern einschl. Verhandlung aller Bilanzbewertungsfragen im Rahmen des Closing
  • Vollständige Restrukturierung des Produktbereichs bei Schließung mehrerer Fertigungsstätten und Niederlassungen
  • Sozialverträglicher Abbau und Ausgliederung von rd. 1.000 Arbeitsplätzen
  • Leitung Post-Merger-Integrationsteam für kaufmännische Funktionen nach Kauf des ASCOM Radiocom AG, insbesondere Schaffung eines einheitlichen Controlling durch Change Management
  • Empfehlung des Verkaufs des Produktbereichs an Motorola
Elektronikwerk mit rd. 1.800 MA, weltweit größter Hersteller von ESP- und ABS-Elektronik

Tätigkeitsbeschreibung:

  • Liefererfüllung auf über 98% erhöht bei gleichzeitiger Senkung der Umlaufbestände durch Aufbau eines systematischen Logistikcontrollings mit durchgehenden Zielvereinbarungen sowie maßgeschneiderten Schulungsprogrammen für Disponenten
  • Aufbau des ersten Kanban-Ziehsystems mit Toyota U.K. auf dem europäischen Festland
Lehrstuhl für Industrieökonomik, ehem. Präsident der Bundesmonopolkommission und Leiter des HWWA
Volks- und Betriebswirtschaftlehre sowie der Rechtswissenschaften an den Universitäten Mannheim und Hamburg